AHK Brasilien - Rio de Janeiro

Gerhard Haase

Präsident

Hanno Erwes

Hauptgeschäftsführer

Av. Graça Aranha, 01 - 6º andar
20.030-002 - Centro

Rio de Janeiro - Brasilien

Telefon: +55 21 2224 2123

Fax: +55 21 2224 2123

E-Mail: info@ahk.com.br

www.ahkbusiness.de

Wer sind wir?

 

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer Rio de Janeiro wurde 1916 gegründet und unterstützt den bilateralen Handel deutscher und brasilianischer Gesellschaften im Bundesstaat Rio de Janeiro. Der Bundesstaat hat 17 Mio. Einwohner. Gemessen am nationalen BIP belegt er im Ranking aller 27 brasilianischen Bundesstaaten den zweiten Rang. Rio de Janeiro ist das Öl- und Gaszentrum Brasiliens. Auch im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation nimmt der Bundesstaat innerhalb Brasiliens eine Spitzenposition ein.

 

 

Aufgaben und Ziele

 

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer Rio de Janeiro ist die offizielle deutsche Wirtschaftsvertretung im Bundesstaat Rio de Janeiro.

 

Hauptaufgabe ist es, als Vermittler der bilateralen Handelsbeziehungen zu dienen  und Unternehmen bei Markteintritt und Expansion in Deutschland bzw. Brasilien zu unterstützen. Dazu gehören klassische Dienstleistungen wie Geschäftspartnervermittlungen und das Erstellen von Marktstudien, sowie Publikationen mit praxisorientierten Informationen und Vorbereitung und Durchführung von Delegationsreisen und Messebeteiligungen.  Auch das Dienstleistungsangebot Office-in-Office gewinnt zunehmend an Bedeutung.

 

 

Schwerpunkte

 

Zu den Schwerpunkten der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer Rio de Janeiro gehören die Bereiche Öl, Gas und maritime Wirtschaft, Erneuerbare Energien, Forschung, Entwicklung und Innovation, Informations- und Kommunikationstechnologien. Gemeinsam mit der Kammer in Norwegen hat die AHK Rio de Janeiro im Bereich Öl, Gas und Schiffbau das Global Cluster for Oil & Gas gegründet, eine Netzwerkplattform, an der inzwischen neun deutsche Auslandshandelskammern in Erdölregionen teilnehmen.

 

Bis 2019 werden durch Versteigerungen mehr als 24 Milliarden Euro innerhalb des Öl- und Gassektors investiert, während nebenbei zusätzlich 500.000 neue Arbeitsstellen entstehen werden.

 

Neben dem Öl- und Gassektor wird Rio zu einem großen Zentrum für Innovation, Technologie und Entrepreneurship und versucht diese Kultur zu stärkern, indem der Staat in einen internationalen Referenzpool verwandelt wird.

 

© Copyright 2018. Alle Rechte vorbehalten LAI.