AHK Uruguay

Erwin Bachmann

Präsident

Mischa Groh

Geschäftsführer

Pza. Independencia 831,

UY-11100 - Montevideo - Uruguay

Telefon: +598 2901 1803

Fax: +598 2908 5666

E-Mail: camural@ahkurug.com.uy

www.ahkuruguay.com

Wer sind wir?

 

Die AHK Uruguay, Mitglied des weltweiten Netzwerkes der deutschen Auslandshandelskammern, ist die mit Abstand mitgliederstärkste und bedeutendste binationale Handelskammer in Uruguay und verfügt über ein etabliertes Netzwerk zu Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft. Die AHK Uruguay schaut auf über 100 erfolgreiche Jahre zurück, in denen sie sich stets als erste Anlaufstelle und zuverlässiger Partner für deutsche und uruguayische Unternehmen erwiesen hat.

 

 

Aufgaben und Ziele

 

Die AHK Uruguay ist die erste Adresse für interessierte deutsche und uruguayische Unternehmen und bietet alle notwendigen Hilfestellungen für Markteinstieg und Markterweiterung. Als etabliertes Netzwerk mit rund 300 Mitgliedern und über 100 Jahren Erfahrung verfügt die AHK über die Kontakte zu Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft und ist ein wichtiger „Türöffner“.

 

Unter der Dienstleistungsmarke DEinternational bietet die AHK u. a.  die Analyse von Marktpotentialen, die Geschäftspartnervermittlung sowie die Organisation und Durchführung von Geschäftsreisen an. Zudem organisiert die AHK Uruguay jährlich zahlreiche Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen, die von hochrangigen Teilnehmern aus Politik und Wirtschaft besucht werden.

 

In Zusammenarbeit mit der AHK Argentinien, Paraguay und Brasilien (Standort Rio de Janeiro) organisiert die AHK Delegationsreisen zu deutschen Messen.

 

 

Schwerpunkte

 

Die AHK Uruguay konnte sich in den vergangenen Jahren als wichtiger Ansprechpartner für Fragen rund um die Themen Erneuerbare Energien und Energieffizienz etablieren. Seit dem Jahr 2012 bietet die AHK Jahr für Jahr erfolgreich den Kurs European Energy Manager an, der von Mitarbeitern öffentlicher Institutionen, Ministerien und privater Unternehmen gleichermaßen geschätzt wird.

 

Aber auch in anderen Zukunftsthemen, wie der Elektromobilität und Industrie 4.0 setzt die AHK Akzente.

 

Um dem zukünftigen Fachkräftemangel zu begegnen, engagiert sich die AHK im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Dabei spielt die Implementierung des deutschen Dualen Ausbildungsystems in Uruguay eine zentrale Rolle. Qualifikationen aus der Praxis für die Praxis und jede Menge Weiterbildungs-Services zielen darauf ab, die Kompetenzen der Mitglieder auszuweiten und deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

 

Darüber hinaus zielt die AHK darauf ab, den Standort Uruguay als Logistik-Hub und Tor zum Mercosur zu platzieren.

 

© Copyright 2018. Alle Rechte vorbehalten LAI.